Traction 15 SIX – Reine de la route

Die erste Citroën-Entwicklung nach Ausscheiden von Firmengründer André Citroën sollte bereits im Oktober 1934 auf dem Pariser Salon zu bestaunen sein, doch aus den hochtrabenden Plänen sollten nicht mehr als ein paar Protoypen werden: Die Traction Avants 22 CV mit V8 Motor. Erfolgreicher war da schon die etwas kleinere Lösung in Form des Traction Avant 15 CV, der im Jahre 1938 vorgestellt wurde und bis 1956 produziert wurde.

Dominique Pagneux zeichnet auf 160 Seiten die Geschichte und Entwicklung des 15 SIX nach, der ja bekanntlich seit Anfang der fünfziger Jahren sogar zum ersten Versuchsträger für die noch heute Verwendung findende hydraulische Federung des Herstellers wurde und auch deshalb innerhalb der Citroën-Modellgeschichte besondere Aufmerksamkeit verdient.

Pagneux, einer der bekannten französischsprachigen Autoren, liefert ein handwerklich solide gemachtes Buch zur „Königin der Straße“, wie es im Untertitel des Buches heißt. Er nimmt in acht Kapiteln Bezug auf die Gründe, die zur Entstehung dieses Modells führten, zeigt Produktion und Alltagseinsatz, liefert Einblicke in die Werbung zum 15 SIX, und befasst sich schließlich mit den zahlreichen Sonderumbauten, die in den fünfziger Jahren auf Basis dieses großen Citroëns entstanden sind. Selbstverständlich fehlen auch technische Daten nicht. Und dass der Autor für dieses Buch sehenswerte Abbildungen verwandt hat, bräuchte eigentlich keiner besonderen Erwähnung.

Freunde der Traction Avant-Baureihe dürften ihre wahre Freude an dieser französischsprachigen Veröffentlichung haben.

Von Jan Eggermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*