Entenkunde: 2CV-Schrauberkurse 2013

entenkunde-2cv-schrauberkurse-2013Die Technik des Citroën 2CV gilt im allgemeinen als vergleichsweise wartungsfreundlich. Bereits während der Entwicklungszeit war das dem 2CV auch ins konzeptionelle Lastenheft geschrieben worden: Jede Reparatur sollte nach Möglichkeit ohne besondere Spezialwerkzeuge von jeder kleinen Werkstatt zu erledigen sein, und potentielle Unterhaltungskosten in engen Grenzen halten. Kein Wunder, dass die Ente das „Do-it-yourself“ bis heute wie kein zweites Automobil verkörpert.

Ausgestattet mit der entsprechenden technischen Literatur sollten Pflege, Wartung und Reparatur des Citroën-Zweizylinders niemanden vor größere Herausforderungen stellen, zumindest in der Theorie. Denn in der Praxis ist schnell eine falsche Zündkerze schief eingesetzt, oder das vermeintlich einfache Nachstellen der Ventile endet aufgrund falscher Drehmomente beim Anziehen mit einem lädierten Zylinderkopf.

Die 2CV-Schrauberkurse von Jacques Barcat und Reiner Sowa gehen der Ententechnik auf den Grund. Bild: Karl Schori/Archiv garage2cv.de

Die 2CV-Schrauberkurse von Jacques Barcat und Reiner Sowa gehen der Ententechnik auf den Grund. Bild: Karl Schori/Archiv garage2cv.de

 

Genau hier setzen die jetzt gemeinsam von Reiner Sowa (Autor des ersten deutschsprachigen 2CV-Krimis) und Jacques Barcat (Redakteur der französischen Zeitschrift 2CVExpert) für 2013 angekündigten „2CV-Schrauberkurse“ an, die für all jene gedacht sind, die die Technik ihres 2CV besser verstehen wollen, die Ente zukünftig selbst reparieren wollen, oder einfach nur mit Gleichgesinnten schrauben möchten.

Ein zweitägiger „2CV-Motortechnik-Kurs“ soll Enten-Fahrer/innen befähigen, 2CV-Motoren zu warten und zu überholen. So wird ein gebrauchter 2CV-Motor in seine Einzelteile zerlegt, verschlissene Teile  ausgetauscht, der Motor neu abgedichtet, wieder zusammengebaut und auf einer Versuchsbank zum Laufen gebracht. Neben der Überholung des Motors werden auch die notwendigen Wartungsarbeiten wie etwa das Einstellen von Zündung und Ventile vermittelt.

Auch der „2CV-Bremsen und Antriebskurs“ ist zweitägig, am ersten Tag wird die Reparatur und Wartung der Bremsanlagen mit Trommel- und Scheibenbremsen inkl. Handbremse, Hauptbremszylinder,  Radbremszylinder und Bremsflüssigkeitskreislauf gezeigt, während  am zweiten Tag Fragen um die elektrische Anlage inkl. Lichtmaschine, Anlasser und Einstellung der Zündung im Mittelpunkt stehen, daneben wird die Einstellung der Kupplung erläutert.

Neben diesen beiden in Bergisch-Gladbach ausgereichten Kursen kann auch ein fünftägiger Komplettkurs belegt werden, der in Fondette/Frankreich ausgerichtet wird. Damit möglichst viel Wissen individuell weitergegeben wird ist die Teilnehmerzahl für die zweitägigen Kurse auf fünf Personen begrenzt, am fünftägigen Kurs können acht Personen teilnehmen. Die Gebühren beginnen bei 270 EURO.

Nähere Informationen über garage2cv im Facebook oder direkt bei Rainer Sowa, mail(at)sowa.de.

Termine:

1. – 2. Mai 2013 in Bergisch Gladbach/NRW:
7. „2CV-Schrauberkurs“ mit deutscher Übersetzung: 2CV-Motortechnik (2Tage)

3. – 4. Mai 2013 in Bergisch Gladbach/NRW:
8. „2CV-Schrauberkurs“ mit deutscher Übersetzung: Bremsen und Antrieb (2 Tage)

26. – 30. August 2013 in Fondettes/Frankreich:
9. „2CV-Schrauberkurs“ mit deutscher Übersetzung: Wartung und Reparatur der Ente (5 Tage)

2.- 3. Oktober 2013 in Bergisch Gladbach/NRW
10. „2CV-Schrauberkurs“ mit deutscher Übersetzung: 2CV-Motortechnik (2 Tage)

4.-5. Oktober 2013 in Bergisch Gladbach/NRW
11. „2CV-Schrauberkurs“ mit deutscher Übersetzung: Bremsen und Antrieb (2 Tage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*