Citroën verlässt Amsterdamer Stadionplein

teaser-citroen-gibt-denkmal-aufDie beiden markanten Citroën-Gebäude auf dem Vorplatz des Amsterdamer Olympiastadions werden zur Zeit mittels eines Bieterverfahrens verkauft, denn die Marke Citroën wird das Areal zum 31. Dezember 2014 verlassen. Beide Gebäude sind vom Architekten des Amsterdamer Olympiastadions Jan Wils entworfen und in den Jahren 1931 bzw. 1962 eingeweiht worden. Sie umfassen eine umbaute Fläche von 6.200 m² bzw. 14.700 m², wobei das jüngere der beiden Gebäude unter Denkmalschutz steht.

citroen traction avant stadionplein zeichnung deliusAndré Citroën – dessen Vorfahren im Amsterdam des frühen 19. Jahrhunderts im Obsthandel tätig waren – konnte das für den repräsentativen Bau erforderliche Baugrundstück seinerzeit in Erbpacht von der Gemeinde Amsterdam übernehmen. 1928/29 beauftragte er den niederländischen Stararchitekten Jan Wils mit dem Entwurf des Gebäudes.

delius stadionplein amsterdam 2cvWils, der zeitlebens vom Baustil des amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright beeinflußt war, hatte bereits das in unmittelbarer Nähe befindliche Olympiastadion (Olympische Spiele 1928) entworfen. 1959 erhielt er von Citroën den Auftrag zur Errichtung eines zweiten Gebäudes in unmittelbarer Nähe. Dieses etwas nördlich gelegene Bauwerk wurde 1962 eröffnet und steht heute unter kommunalem Denkmalschutz.
Offizielle Anschrift der niederländischen Citroën-Tochter „Citroën Nederland B.V.“ ist seit dem letzten Augustwochenende nicht mehr „Stadionplein“ sondern „De Entree“ im Amsterdamer Stadtteil Südost. Dort wird man künftig gemeinsam mit Konzernschwester Peugeot residieren und folgt damit dem bereits in der Schweiz und Deutschland umgesetzten Zentralisierungskonzept von PSA Peugeot Citroën. Endgültig ausgeschaltet werden die Doppelwinkel am Stadionplein zum Jahresende 2014. Nach 82 Jahren geht dann ein Stück konstanter Citroëngeschichte zu Ende.

Von Jan Eggermann, 2014

flaminio bertoni stadionpleinDie Illustrationen dieser Seite stammen von Delius.
Der von der Ligne Claire begeisterte Comiczeichner und Illustrator sieht sich selbst als glühender Anhänger der Dessauer Schule (Bauhaus).
Eine Auswahl seiner sehenswerten Arbeiten finden Sie unter

http://delius-dessinateur.blogs.midilibre.com/

Blick vom Haupteingang des Amsterdamer Olympiastadions auf den Stadionplein mit den beiden von Jan Wils entworfenen Citroën-Bauten von 1931 (rechts) und 1962 (links). Bild: Sommer 2010/Archiv garage2cv.de

Blick vom Haupteingang des Amsterdamer Olympiastadions auf den Stadionplein mit den beiden von Jan Wils entworfenen Citroën-Bauten von 1931 (rechts) und 1962 (links). Bild: Sommer 2010/Archiv garage2cv.de

Besuchen und liken Sie Garage 2CV – Das Internetmagazin auf Facebook !
 
Immer informiert:
Der Newsletter von Garage 2CV


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*