Citroën-Sonderschau in Lissabon

 
Eine sehenswerte Sonderausstellung im nationalen Automobilmuseum in Portugals Hauptstadt Lissabon beschäftigt sich noch bis Mitte Oktober 2019 mit einhundert Jahren Citroën.
 
Text & Bilder: Clube Citroën Clássico de Portugal
 
Spätestens am 27. Juli 1990 schrieb das Land am Atlantischen Ozean ein Stück Citroën-Geschichte, als im dortigen Montagewerk Mangualde der letzte 2CV in Europa hergestellt wurde. Ein Ausstellung im portugiesischen Nationalen Automobilmuseum würdigt die Marke jetzt mit einer Sonderschau.
 
Innovation, Vision, Ideenreichtum oder Erfindergeist. Es gibt wohl kein einfaches Wort oder einen genauen Ausdruck um zu beschreiben, was die Marke Citroën eigentlich bedeutet. Und manchmal sagt auch ein einfaches Bid mehr als tausend Worte. Deswegen hat der Clube Citroën Clássico de Portugal – also der Portugiesische Citroën Klassikerclub – für die vor einigen Tagen im Nationalen Automobil-Museum in Lissabon eröffnete Sonderschau zum Citroën-Jubiläum auch eine Vielzahl von Bildern benutzt: Originalkataloge und Zechnungen von Ersatzteilen oder Fahrzeugen, Fotografien und Werbungen. Zusätzlich sind Modelle fast aller bisher produzierten Typen im Maßstab 1/43 zu sehen, vom Typ A des Jahres 1919 bis zum C5 Aircross heutiger Zeit.
 

 
Selbstverständlich ist von André Citroën die Rede und natürlich auch von anderen bemerkenswerten Personen der Markengeschichte, so etwa von Jacques Séguéla, der die Citroën-Werbung seit Jahrzehnten maßgeblich prägt und insofern auch für den Unterschied steht, den Citroën von anderen Herstellern abhebt. Mit ausgewählten Werbungen, darunter auch spezifisch portugiesische, wird die Entwicklung der isherigen Modelle nachvollziehbar. Geschichten rund um technische Raffinessen finden ebenfalls ein Platz in der Ausstellung, deren äußere Struktur einem Doppelwinkel entspricht und somit das Citroën-Markenzeichen aufgreift.
 

 
Ein Höhepunkt der maßgeblich vom Clube Citroën Clássico de Portugal zusammengestellten Ausstellung ist ein erst kürzlichaufgefundener Citroën-Reisebus auf Basis eines Citroën C4-Basis von 1928 (!). Der Bus hat die letzten 91 Jahre im Originalzustand überdauert und stand bislang in einer zum städtischen Magazin umfunktionierten Turnhalle in Torres Novas.
 
Das Nationale Automobilmuseum Portugals findet sich im Lissaboner Stadtteil Belem.
 

 
Immer auf dem neuesten Stand ? Dann abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter von Garage 2CV

Ja, senden Sie mir zukünftig den Garage 2CV/BUCH & MOTOR-Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, ihn zu erhalten und ich weiß, dass ich mich jederzeit abmelden kann.


 

Schreibe einen Kommentar