Conservatoire Citroën bald in La Ferté-Vidame ?


 
Ab 2022/23 soll das Conservatoire Citroën voraussichtlich nicht mehr in Aulnay-sous-Bois ansässig sein. Im Departement L’Eure et Loire gibt es deshalb zur Zeit Überlegungen, das Werksmuseum nach La Ferté-Vidame zu holen.
 
Von Jan Eggermann, Bilder: Garage 2CV
 
In seiner Ausgabe vom 16. Dezember 2019 berichtet die Tageszeitung L’écho républicain aus Chartres, dass es auf Seiten des örtlichen Conseil departemental (Vergleichbar mit einem deutschen Kreistag, Anm. d. Red.) Überlegungen gibt, das Conservatoire Citroën künftig in La Ferté-Vidame anzusiedeln. Bislang befindet sich das Citroën-Werksmuseum noch in einer Halle auf dem ehemaligen Citroën-Werksgelände in Aulnay-sous-Bois. Dort befand sich in unmittelbarer Nähe bis 2012 Citroën-Hauptwerk, das 1974 als Ersatz für das einstige Werk am Quai de Javel in Betrieb genommen worden und dann nach einem längeren Arbeitskampf 2012 stillgelegt worden war und seitdem zu einem Gewerbepark umgestaltet wird. Dass das Conservatoire Citroën nicht dauerhaft in Aulnay-sous-Bois ansässig bleiben wird, steht seit der Werksschließung bereits fest. Seitdem sind mit L’Aventure Peugeot Citroën DS als Träger des Museums jeweils relativ kurz laufende Verlängerungsverträge abgeschlossen worden. Zuletzt war schon für Frühjahr 2020 eine Schließung mit anschließendem Umzug nach Poissy* avisiert worden, jetzt ist aber die Nutzung in Aulnay-sous-Bois nochmals um drei Jahre verlängert worden.
 

 
Angespornt durch den großen Erfolg des Jahrhundertreffens zum Citroën-Jubiläum mit 60.000 Besucher*Innen im Sommer 2019 bringt sich das Departement Eure et Loire mit La Ferté-Vidame als künftigen Standort des Citroën-Museums ins Spiel. Die Region liegt zwischen den Touristenmagneten Paris und der normannischen Atlantikküste. Aufgrund der relativ zentralen Lage nördlich von Chartres könnte man mit einem künftigen Conservatoire Citroën viele Menschen nach La Ferté-Vidame locken. Man rechnet mit rund 200.000 Besucher*Innen pro Jahr, was natürlich einen enormen touristischen Auftrieb für die etwas im Abseits liegende Region bedeuten würde. Dabei scheint das kleine La Ferté-Vidame durch die seit 1935 in Betrieb befindliche Citroën-(bzw. PSA-)Teststrecke für eine Ansiedlung eines solch bedeutsamen Automobilmuseums prädestiniert, noch dazu hat man nicht zuletzt durch das Großerereignis 100 Jahre Citroën bewiesen, dass man auch mit größere Veranstaltungen umzugehen vermag. Die offizielle Einladung des Conservatoire Citroën nach La Ferté-Vidame könnte sich nun als geschickter Schachzug erweisen. Denn in Paris und seinem direkten Umland sind entsprechende Projekte selbstverständlich kostspielig und immer schwerer umsetzbar. So hatte sich schon vor zwanzig Jahren das Projekt eines Doppelwinkel-Museums im ehemaligen Citroën-Showroom am Place de l’Europe aus finanziellen Gründen leider zerschlagen.
 
* In Poissy befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Ford bzw. SIMCA- und heutigen PSA-Werkes  das L’Aventure Automobile à Poissy kurz CAAPY.

 
Immer auf dem neuesten Stand ? Dann abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter von Garage 2CV

Ja, senden Sie mir zukünftig den Garage 2CV/BUCH & MOTOR-Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, ihn zu erhalten und ich weiß, dass ich mich jederzeit abmelden kann.


 

Schreibe einen Kommentar