Ungewöhnlicher Markt: Einhundert Ami 8 für Kuba !

 
 
Ein vergessenes Kapitel internationaler (Citroën-)Geschichte: 1974 lieferte der französische Hersteller genau einhundert Ami 8 nach Kuba. Auf die sozialistische Zuckerinsel kamen die Wagen aber nicht aus Frankreich, sondern aus Argentinien.

 
Erstmals erschienen in Mundo Citroën, übersetzt von Jan Eggermann, Bilder: Mundo Citroën / Garage 2CV
 
Mundo Citroën hieß in den sechziger und siebziger Jahren deine regelmäßigt von Citroën Argentina S.A. heruasgegebene Zeitschrift in spanischer Sprache. In Buenos Aires produzierte ein großes Citroënwerk, das neben dem 2CV (später hießen argentinische Enten generell 3CV) ab 1970 mit Erfolg auch den Ami 8 Break fertigte. Genau einhundert Stück davon gingen – mit der Aufschrift „Servicios technicos“ – Anfang 1974 auf Reise in Richtung Havanna, doch lesen Sie selbst !
 

 
Verschickt: Ami 8 Club
Ziel: Havanna (Kuba)

 
Mit einem ersten Transport von Citroën Ami 8 Club konkretisiert Citroën Argentina S.A. den politischen Willen zur Öffnung neuer Absatzmärkte, den das Unternehmen mit aller Intensität in ganz Lateinamerika verfolgt.
 
Mit dem Ziel des Hafens von Havanna in Kuba verließ jetzt der Dampfer Aktis Buenos Aires. Unter Deck ein erster von Citroën Argentina S.A. realisierter Transport, der aus einhundert Einheiten des Ami 8 Club* bestand. Diese Einheiten wurden von der kubanischen Regierung über die Firma Transimport bestellt, die sämtliche Transporte auf die Insel abwickelt. Die einhundert Fahrzeuge sind für technische Dienste bestimmt und sollen für technische Hilfsdienste auf der ganzen Karibikinsel zum Einsatz kommen. Ein wichtigter Faktor für die Beschaffung des Ami 8 Club war ohne Zweifel die leichte Adaptierbarkeit und die Verwendbarkeit als Transportfahrzeug, das auch auf einfachen Wegen und unter schwierigsten Bedingungen fahrbar ist. Gleichzeitig mit den verschifften Fahrzeugen schickte Citroën Argentina S.A. auch eine große Menge von Ersatzteilen und Werkzeugen, die künftige Wartungsdienste ermöglichen sollen. In diesem usammenhang ist es interessant, dass es sich bei dieser Lieferung nicht um die erste nach Kuba handelt, denn schon 1970 kauften die Behörden der Insel einhundert Méharis, die dort seitdem in Postdiensten zum Einsatz kommen und bislang fast ausnahmslos jeweils über 200.000 Kilometer gefahren sind.
 

 
Die Beteiligung von Citroën Argentina S.A. bei der Eroberung neuer Absatzmärkte für argentinische Produkte, die von der Bundesregierung in Form des Handelsministeriums und der Generalwirtschaftskommission koordiniert wird, ist überaus positiv und wird dabei helfen, das Image unseres Landes im Ausland zu fördern.
Citroën wird ebenfalls bei der nächsten Ausstellung argentinischer Produkte und Technik zugegen sein, die unter der Schirmherrschaft der kubanische Handelskammer, der CGE und der Vereinigung der Ex- und Importeure der Argentinischen Republik in Havanna stattfinden wird. Zu diesem Anlass wird es einen 300 Quadratmeter großen Stand geben, auf dem Beispiele der Produktion in Formvon 3CV, Ami 8, Méhari, den Kastenwagen und ein Ami 8 als Krankenwagen präsentiert werden. Einmal mehr eröffnet Citroën mit diesen Aktivitäten einen ungewöhnlichen Markt für den Absatz von Automobilien !
 

 
Envío: AMI 8 CLUB
Destino: LA HABANA (CUBA)

 
Un primer embarque de unidades Citroën Ami 8 Club fue concretado por Citroën Argentina S.A. como parte de la política de apertura de nuevos mercados que la empresa está desarrollando con toda intensidad en el área Latinoamerica.
 
Con destino al puerto de La Habana, en Cuba, salió de Buenos Aires recientemente el vapor Aktis, llevando en sus bodegas un primer embarque realizado por Citroën Argentina S.A., consistente en 100 unidades Ami 8 Club. Estas unidades fueron adquiridas por el gobierno cubano a trav´s de Transimport, que es la sociedad que se encarga de todas las compras que el estado realiza en relación a los transportes de la isla. Estos 100 veh´culos serán afectados aq los Servicios Technicos y cumplirán tareas de apoyo técnico en las distintas rutas de la isla del Caribe.
Un factor determinante de la compra e las unidades Ami 8 Club ha sido sin duda la notable adaptibilidad que poseen para transitar en caminos y condiciones difíciles.
Juntamente con los automóviles embarcados, Citroën Argentina envío gran cantidad de repuestos y herramientas especiales que debéran asegurar el mantenimiento de los veh´culos. Es interesante destacar que estas unidades Citroën adquiridas por Cuba no son las primeras que llegan a la Isla, ya que – en la mayoría de los casos- ya llevan superados los 200.000 kilometros recorridos.
 

 
La participación de Citroën Argentina en apoyo de la política de apertura de nuevos mercados que está llevando a cabo en forma coordinada el Gobioerno Nacional por intermedio de su Ministerio de Economia y la Confederación General Económia, es altamente positivo y colaborará a reforzar la imagen de nuestra pais en el exterior.
También Citroën ha de participar en la próxima exposición de la técnica ay la producción argentina que se llevará a cabo en La Habana patrocinada por la Cámara de Comercio Cubana, la CGE y la Asociación de Exportadores e Importadores de la República Argentina. En esa ocasión Citropën prentará un stand de 300m2, donde se exhibirán las unidades de producción en sus distintos modelos, como ser 3CV, Ami 8, Méhari, Furgoneta, y Ami 8 versión ambulancia. Una vez más Citroën hace punta en materia de exportaciones inaugurando con este envío un mercado no habitual en la comercialización de vehículos.
 
* In Argentinien gab es unter der Bezeichnung AMi 8 Club lediglich die Breakversion, später als Elysée auch in einer besser ausgestatteten Variante.

Immer auf dem neuesten Stand ? Dann abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter von Garage 2CV

Ja, senden Sie mir zukünftig den Garage 2CV/BUCH & MOTOR-Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, ihn zu erhalten und ich weiß, dass ich mich jederzeit abmelden kann.

Schreibe einen Kommentar