Techno Classica: 90 Jahre Citroën

Marken- und Typengeburtstage auf Europas großer Oldtimermesse in Essen
 
Von Jan Eggermann, garage2cv.de
 

Traditionssache: Zur Techno Classica gab es einen speziellen Wein der Citroën Strasse. Design: Anke Meisen


Gut vertreten war der Doppelwinkel auf der diesjährigen 29. Ausgabe der Techno Classica in Essen (5. bis 9. April). In Halle 4 würdigte man am offiziellen Stand von Citroën neun Jahrzehnte deutsche Markengeschichte mit einer jüngst erstmals in Köln gezeigten Sonderausstellung 90 Jahre Citroën in Deutschland. Das Unternehmen hatte sich in den ersten Wochen des Jahres 1927 gegründet und am 15. Februar 1927 in das Handelsregister der Stadt Köln eintragen lassen. Die sehenswerte Ausstellung besteht aus mehreren Schautafeln, die die Geschichte der deutschen Citroën-Vertretung lebendig darstellen. Demnächst ist sie noch in den Citroën Niederlassungen zu sehen.
 

 
Sichtlich stolz war Autor und Werkshistoriker Immo Mikloweit auf die Ausstellung eines echten „Pollers“, also einen im einstigen Citroënwerk Köln Poll hergestellten Citroën B14 aus dem Jahr 1927. Ebenfalls vertreten ein CX Prestige und ein Exemplar der neuen Citroën C3-Generation sowie ein farblich entsprechend angepasster 2CV. Citroën-Pressesprecherin Susanne Beyreuther gab einen Ausblick auf zukünftige Modelle. Noch im April 2017 wird in Shanghai der neue C5 Aircross vorgestellt. Er wird erstmals mit dem neuen Federungssystem Citroën Advanced Comfort ausgerüstet sein. Derzeit arbeitet Citroën auch an einem neuen Klebesystem für Karosserien, das die Zahl der Schweißpunkte zukünftig deutlich reduzieren wird. Auf dem europäischen Markt wird es 2017 mit dem C3 Aircross ein völlig neues (SUV-)Modell geben. Die Markteinführung des C3 Aircross ist für die zweite Jahreshälfte vorgesehen. Wer wollte, konnte sich an einem Preisausschreiben zum 90igsten Markengeburtstag beteiligen: Genau 90 Gutscheine im Gegenwert von je 900 Euro waren zu gewinnen, einlösbar beim Kauf eines neuen Citroën.
 
In Halle 3 – ansonsten das „Handelszentrum Sport- und Prestige“ – nahm man mit einer Spende von 5 Euro an der bekannten Oldtimer-Tombola zugunsten einer Kinderkrebsstation un Gießen teil, die seit Jahren mit großem Erfolg Gelder sammelt. Neben einigen anderen Young- und Oldtimern gibt es bei der diesjährigen Runde einen Citroën 2CV im schönen Originalzustand der späten Sechziger zu gewinnen. Gezogen werden die Gewinner im Januar 2018.
 
Im Schatten des Siha Grand Palais in Halle 6.0 wurden Freunde ausgefallener Citroën-Automobila fündig: Neben etlichen originalen Plaques Citroën bot ein Händler eine originale Kiste für Werkzeuge an, mit denen einst alle französischen Citroën-Werkstätten ausgerüstet worden waren. Wenige Meter weiter hatte Comicverleger Eckhard Schott den von ihm initiierten Boule & Bill Sonderdruck Ente gut, alles gut im Programm und stellte auch gleich die neue Comicserie Betty Abenteuer vor, die als Ergänzung zu Margots Reportagen zu verstehen ist und auch von Olivier Marin gezeichnet wurde.
 

 
Umgewöhnen mussten sich die Besucherinnen und Besucher der Citroën Strasse, die viele Jahre im Obergeschoß VON Halle 9 zu finden war. Kurz nach der letzten Techno Classica war sie im Zuge der Gruga-Modernisierung abgerissen worden, das Ersatzbauwerk steht erst im Rohbau. Bis endgültiger Standort gefunden ist, stehen die deutschen Citroën Clubs vorläufig im Obergeschoß der Halle 9.1.
 
In diesem Jahr wurden auf der Citroën Strasse die Geburtstagstypen Dyane (50 Jahre) und BX (35 Jahre) präsentiert, daneben fand man einen Traction Avant der TAVIG sowie am Stand des DS Club Deutschland eine Citroën Rosalie aus Kölner Produktion (!), die mehr zufällig von einem Mitglied des DS Club entdeckt worden war und nun das historische Highlight der Citroën Strasse darstellte. Anhand einiger Details am Fahrzeug war der bewegte Lebenslauf der Rarität ablesbar, die es wohl in den Wiren der Nachkriegszeit in die Niederlande verschlagen hatte. Dort waren die eigentlich außen sichtbaren deutschen Embleme entfernt oder entsprechend nachgearbeitet worden. Eine modernere Rarität gab es nur wenige weiter in Form eines AX Electrique mit originalem SAGEM-Motor und modifizierter Batterieeinheit zu sehen. Besondere Erwähnung verdient auch eine aus dem polnischen Torun angereiste Abordnung der dortigen Citroën-Freunde. In der Stadt an der Weichsel wird vom 5. bis 9. August 2020 das nächste ICCCR stattfinden.  
 



















 
Immer informiert:
Der Newsletter von Garage 2CV


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*