Schlaglicht: Ente 32 Jahre abgestellt / Deuche hors service pendant 32 ans

spa-franchorchamps-020
Irgendwann im Laufe des Jahres 1973 kommt dieser 2CV4 erstmals in den Straßenverkehr von Saarlouis. Ob der Besitzer des modisch-schlichten Bleu Camargue überdrüssig war, als er seine Ente nach nur 8 Jahren stilllegte und für unglaubliche 32 Jahre einlagerte ?
Auf diese Weise überdauerte das kleine Automobil jedenfalls im Originalzustand die Jahrzehnte und wurde erst unlängst wieder zum Leben erweckt. Der glückliche heutige Besitzer hat die „Vierer“ wieder verkehrstüchtig gemacht, sie ansonsten aber äußerlich so gelassen, wie sie in den letzten vierzig Jahren geworden ist: Kein Make-Up, dafür etwas Flugrost. Und ansonsten fast so, wie sie einst nach Saarlouis geliefert worden war: Mit Quillery-Lenkrad und unverwechselbaren Türverkleidungen, die mit ihrem hellen Schuppenmuster an Fische erinnern, was dann ja irgendwie wieder sehr gut zum Camargue-blauen Lack passt, den es bis September 1973 unter der Bezeichnung AC 635 bei Citroën zu bestellen gab.
Selbst die einstige Originalzulassung war nach 32 Jahren noch frei, und so scheint die einzige Konzession an heutige Zeiten das EURO-Nummernschild zu sein. Doch wer weiß … Vielleicht folgt auch das Saarland bald dem Bremer Beispiel und gibt den alten DIN-Nummern zumindest an solch schönen Zeitzeugen wie dieser Ente aus Saarlouis eine Chance.

Von Jan Eggermann, 2013

spa-franchorchamps-019

 

C’est au cours de l’année 1973 que cette deuche commence la vie sur les routes de Saarlouis. Il est pas sur pourquoi le conducteur de la petite Citroën à choisir de la mise hors service après seulement huit ans et envirant 50.000 kilométres plus tard.
Peut-être à cause de la couleur ? Le celèbre Bleu Camargue (AC 636) – disponible entre 1971 et 1973 – est
un petit demodé à l’époque Charleston. Aprés le dernier voyage de la deuche, la petite voiture tomber incroyablement dans l’oublie pendant 32 ans !

Le propriétaire actuel conserve cette 2CV4 dans l’etat: Pas de maquillage et avec un peu de la rouille, alors vraiment dans „son jus“: En bleu Camargue, avec le „Quillery“ et ces fameux panneaux de portes. Il semble que le temps est conservé, même l’ancienne immatriculation originale est toujours sur la 2CV et la seule concession aux temps modernes sont les plaques européennes … Mais qui sait ? Peut être la Sarre bientôt suivre l’exemple de la petite état de Brême et renvoie les anciennes „plaques DIN“, au moins sur un tel beau témoignage d’hier comme cette deuche de Saarlouis en bleu Camargue.

Bonne route petite 2CV4 !

Jan Eggermann, 2013

2cv4 1973 01 2cv4 1973 03 2cv4 1973 02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*