2CV-Denkmal in Sin-le-Noble

 
banner-sin-le-noble-boulanger-2cvEnde April 2015 wird in In Sin-le-Noble, nur wenige Kilometer von Douai entfernt, die offizielle Einweihung eines erneuerten 2CV-Denkmals stattfinden. Bereits seit dem 2. April steht auf der Grünfläche inmitten des „Rond Point de la 2CV“ (frz. für „2CV-Kreisverkehr“) des Ortes ein aufgearbeiteter, echter Citroën 2CV, der aus einer Eierschale herauszubrechen scheint. Der ausgestellte 2CV war sechs Wochen lang für den Einsatz als Denkmal überholt worden. Auf einer kleinen Tafel ist zu lesen: „Rond Point de la 2CV. Zum Gedenken an seinen Schöpfer, Monsieur Pierre Boulanger, geboren in Sin-le-Noble 1885 – 1950.“ Boulanger war seit 1934 in leitender Funktion bei Citroën und initiierte dort das Projekt des „Toute petite voiture“, des ganz kleinen Autos, der spätere 2CV.
 
Mit dieser Neueinweihung gibt es jetzt vier 2CV-Denkmäler in Europa, das älteste (seit 1987) im Schweizer Ort Schachen, eines in Lempdes, dem späteren Wohnort Boulangers in der Nähe von Clermont-Ferrand, eines am Ort der letzten 2CV-Produktion im portugiesischen Mangualde und das jetzt frisch überarbeitete in Sin-le-Noble.
 
Die Einweihungsfeier wird am Sonntag, 26. April 2015 ab 9 Uhr mit einem Ententreffen des „Le Deudeuch Club“ am Place Jean Jaures beginnen, um 16 Uhr wird das Denkmal offiziell eingeweiht.
 
Das 2CV-Denkmal in Sin-le-Noble in der Zeitschrift La Voix du Nord.
 
Von Jan Eggermann, April 2015
 
Bleiben Sie informiert: Der Newsletter von Garage 2CV


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*