Citroënwerk in Aulnay-sous-Bois schließt

 
teaser-citroen-schliesst-aulnay-sous-boisParis/garage2cv   Nach einer Meldung der französischen Tageszeitung Le Parisien vom heutigen Tage wird das Citroënwerk Aulnay-sous-Bois schon am 25. Oktober 2013 das letzte Fahrzeug – einen Citroën C3 – produzieren. Im Sommer 2012 hatte der PSA Peugeot-Citroën-Konzern die
ankuendigungjuli2012a ankuendigungjuli2012 Schließung des 1974 als Ersatz für das einstige Werk am Quai de Javel eröffneten Werkes vor den Toren von Paris bekannt gegeben. Es folgte eine massive Protestwelle, der sich zeitweise auch die französische Regierung anschloss. Letztlich blieben angesichts der Situation bei PSA aber alle Rettungsversuche erfolglos. Daraufhin bestreikten gewerkschaftlich organisierte Angestellte des Werkes aus Protest gegen die Schließungspläne den Betrieb von Januar bis Mai diesen Jahres. Erst danach kam die Produktion wieder in Fahrt, wenn auch nur in einem Ein-Schicht-Betrieb mit lediglich 1.700 von vormals über 3.000 Mitarbeitern.
 
Nach Ende der Fahrzeugproduktion wird das Werk Aulnay-sous-Bois noch eine Zeitlang Ersatzteile produzieren, um dann im nächsten Jahr endgültig geschlossen zu werden.
 
Seit 1974 wurden im einst modernsten Automobilwerk Frankreichs die Citroën legendären Typen DS und CX, daneben später auch LNA, VISA, AX, ZX, Xsara und C3 produziert. Seit 2001 ist auf dem Werksgelände auch das Conservatoire Citroën untergebracht.
 
Jan Eggermann, 17.10.2013
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*