Citroën E-Mehari: Wiedersehen mit Jacques Dutronc

 
citroen emehari jacques dutronc bannerCitroën gewinnt die französische Beat- und Chanson-Legende für eine Werbekampagne zum Mehari des 21. Jahrhunderts.
 
Er gilt als einer der bekanntesten Vertreter französischer Chanson & Beatmusik der Sechziger (Le Cactus, Il est cinq heures, Paris s’éveille, J’aime les filles), trat als Schauspieler in Filmen von Lelouch, Godard, Sautet oder Chabrol auf, bekam 2004 einen Ehrencésar für sein künstlerisches Lebenswerk und ist seit 1981 mit Francoise Hardy (Comment te dire adieu) verheiratet. Die Rede ist vom „Électron libre“ alias Jacques Dutronc, der untrennbar zur französischen Kulturszene gehört und als Musiker vor allem mit den 1960er Jahren verbunden ist.
 
jaques dutronc emehari electron libre
 
Zur Markteinführung des neuen, viersitzigen Elektro-Cabrios Citroën E-Mehari hat sich der Hersteller einiges einfallen lassen. Citroën verwandelte unlängst den Place de la Bastille in Paris mit Hilfe von herbeitransportiertem Sand in eine Strandlandschaft. Und um den E-Mehari als „Electron libre“ im Citroën-Programm so richtig zur Geltung zu bringen, transportiert Jacques Dutronc mit dem Claim „Désin-volt“ den alten Méhari-Geist in einer bis Ende Juli 2016 in Frankreich laufenden Werbekampagne.Das historische Vorbild der neuen Citroën-Schöpfung war im Mai 1968 als Dyane-Méhari vorgestellt worden und gilt bis heute als Inbegriff des französischen Strandfahrzeugs und ist noch immer bevorzugt an der Cote d’Azur anzutreffen.
 
Von Jan Eggermann, Juli 2016
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*