Citroën C4 Cactus mit progressiv-hydraulischer Federung

Citroëns „wesentliches Auto“ C4 Cactus wird ab Frühjahr 2018 erstmals mit einer neuen Federung ausgestattet, deren Kern neuartige hydraulische Stoßdämpfer darstellen, die Progressive Hydraulic Cushions™.
 
Von Jan Eggermann für garage2cv.de, Bilder: Citroën/Eggermann/Garage 2CV 2017
 

 
Äußerlich wird sich der ab Frühjahr 2018 erhältliche Citroën C4 Cactus kaum vom bisherigen Typ unterscheiden lassen, denn abgesehen von einer behutsam modifizierten Front- und Heckansicht bleibt die markante Silhuette mit den charakteristischen – allerdings ab sofort etwas veränderten – Airbumps erhalten. Auch im Innenraum beziehen sich die Neuerungen auf Details, größte Änderung bleibt die neue Bestuhlung bei einigen Versionen.
 

 
Eine echte Neuheit verbirgt sich beim 2018er C4 Cactus dafür unter dem Blech, genauer in der Federungstechnik. Erstmals wird Citroën sein „wesentliches Automobil“ mit dem neuen Federungssystem Progressive Hydraulic Cushions™ ausliefern (wir berichteten über die neue Citroën Federung). Kernstück der von Citroën kurz PHC genannten „progressiv-hydraulischen Federung“ sind neuartige und von Citroën patentierte Stoßdämpfer. Sie sollen kleinere Unebenheiten der Fahrbahn ausgleichen und grobe Schläge absorbieren können. Dabei soll das Fahrzeug über jeglichen Untergrund hinweg gleiten können und dabei einen unvergleichlichen (natürlich Citroën-typischen) Komfort bieten.
 

 
Laut Citroën ist das Funktionsprinzip der progressiven Federung mit hydraulischen Dämpfern denkbar einfach: Bei stärkerem Ein- und Ausfedern wird die Bewegung durch die hydraulischen Dämpfer progressiv verlangsamt, sodass abrupte Stopps und ein Nachfedern der Karosserie vermieden werden. Geringeres Ein- und Ausfedern wird von der Hydraulik ausgeglichen. Fahrbahnunebenheiten werden aus dem Innenraum ferngehalten, als würde der Wagen über jeglichen Untergrund hinweggleiten. Fahrer, die die neue Federung in Prototypen testeten, sprachen von „fliegenden Teppichen“. Progressive Hydraulic Cushions™ wird zukünftig wohl auch in anderen Citroën-Typen zum Einsatz kommen, technisch dürften die neuen Dämpfer relativ einfach adaptierbar sein. Hat Citroën nach dem Ende der Hydropneumatik ein neues Alleinstellungsmerkmal gefunden ?
 
Immer informiert:
Der Newsletter von Garage 2CV

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*