2CV: Michelin X 125 R 15 weiterhin verfügbar

Die Gerüchteküche brodelte seit Wochen: Angekocht durch viele Diskussionen im Internet und in Fachpublikationen stand es fest: Ein Produktionsstopp des klassischen Entenreifens der Größe 125 R 15 schien zu drohen. Der 1949 erstmals an einer Traction Avant vorgestellte Michelin-X-Reifen war primär für die Bedürfnisse des Citroën-Frontantriebs unter Federführung von Marius Mignol entwickelt worden. Revolutionär an dem neuen Michelin war die Idee, einen harten Gürtel unter die Lauffläche des Reifens zu legen.

Auto, Motor und Sport schrieb einmal, der Gürtel aus gezwirntem Stahldraht sei einer der bedeutendsten Beiträge zur Ökonomie des Automobils gewesen. Da während der gesamten Bauzeit der Ente lediglich der Michelin-X-Reifen werksseitig montiert wurde, und er somit zu einem Standardteil des 2CV geworden war, erschütterten die Gerüchte natürlich vor allem die Gemeinde der 2CV-Piloten.

Recherchen bei Michelin haben nun folgendes ergeben: Der Reifen ist weiterhin innerhalb von 3-4 Wochen über jeden Reifenhändler zu beziehen. Allerdings ist der Michelin-X-Reifen nun offiziell in das Oldtimerprogramm des Herstellers aufgenommen worden. Das heißt, dass er nur noch in Clermont-Ferrand in einer speziellen Abteilung hergestellt wird und deshalb im Verkaufspreis deutlich teurer geworden ist.

Von Jan Eggermann, 2001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*